Kaiserschnitt Archive

  • Hebammenpolitik chrysanthemum rose text

    Hebammenpolitik 27.12.2014

    Ich kenne viele Kaiserschnittkinder, die einzig auf Grund der Computerberechnung eines Ultraschallgerätes aus ihrer Mutter mittels Scalpel entfernt wurden. Sie entsprachen nicht der Norm, waren von Ärzten zu groß gemessen und einige zu klein bemessen worden. Niemand machte sich die Mühe, die Eltern in Relation […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik grashalm

    Hebammenpolitik 07.02.2014

    Was rationalisiert werden kann, wird rationalisiert und was automatisiert werden kann, wird automatisiert, Das Kapital hat kein Gewissen…soweit die Beobachtung. Die wissenschaftlichen Studien, nach denen hohe Geburtenzahlen hohe Qualität bedeuten und niedrige Geburtenstatistiken eine schlechte Geburtsqualität erwarten lassen, sind vermutlich lobbyseitig in Auftrag gegeben worden. […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik buche astloch

    Hebammenpolitik 05.01.2014

    Hochtechnisierte Schulmedizin und steigende kaiserschnittraten verhindern, bei allem Sicherheitsversprechen, offensichtlich nicht die steigende Frühbeburtenrate und die Sterbefälle rund um die Geburt. Die apparative Geburtsmedizin ist durch die Akzeptanz der weiblichen Geburtsintuition und der Geburtshilfe verbesserungsfähig. Auch in den USA. Hier ein Beitrag in Englisch, siehe: […]

    Full Story

  • Lilie

    Hebammenpolitik 02.09.2013

    Im geburtsmedizinischen Sektor geht es zu wie in der Modebranche. Mal sind lange Röcke modern, und mal kurze. Erinnern Sie sich an die Zeit, als die Schwangeren kaum die Kreissaaltürklinke in der Hand hielten und nach der ersten Wehe den PDA- Aufklärungsbogen unterschrieben ? Damals […]

    Full Story

  • star of jericho

    Hebammenpolitik 09.03.2013

    Dass iatrogene Geburts-, Spät- und Folgeschäden sehr viel häufiger von Regressabteilungen bearbeitet werden müssen, als freiberufliche Hebammenfolgen, bleibt in Elterninformationen ausgespart und haftungsrechtlich hilft der Umstand den freien Hebammen nicht, weil der gesamte geburtshilfliche Sektor von der Versicherungswirtschaft als sehr kostenintensiv angesehen und dementsprechend berechnet […]

    Full Story

  • nightshade

    Hebammenpolitik 14.11.2012

    Eine geglückte Geburt steht und fällt mit dem Personal. Und die gefällten Entscheidungen des Personals können überlebenswichtig oder todbringend sein. Soweit geht Patientenabhängigkeit im Klinikalltag. Heute ist der Klinikgeburtenanteil bei fast 100% angekommen. Damals gebar meine Urgrossmutter zwölf lebenstüchtige Hausgeburtskinder, meine Großmutter hatte vier Hausgeburten, […]

    Full Story

  • Red Yellow Blood twirl flower

    Hebammenpolitik 07.06.2011

    Kaiserschnitt- Ursachen und Folgen Eine sehr lesenswerte Studie von http://www.public-health.uni-bremen.de/downloads/abteilung2/projekte/GEK_Kaiserschnittstudie.pdf „point of no return“ Zitate aus der 176 Seiten langen Studie : “Es hat den Anschein, dass das Thema Wunschkaiserschnitt in den Medien eher hochgespielt wird, in der geburtshilflichen Praxis aber gemessen an der Häufigkeit […]

    Full Story

  • red ball flower

    Hebammenpolitik 03.03.2011

    Schnitt! Traumatische Entbindungen und die Folgen…… Nicht selten werden Geburtstage nur noch wegen den Geschenken gefeiert. Doch dieser Tag bedeutet nicht einfach nur: da bin ich! Es ist eine Kurznotiz vielschichtiger und bedeutender Ereignisse. Dieser Tag bedeutet: so bin ich.  Ganz von den Sternen abgesehen, […]

    Full Story

  • Singapore

    Hebammenpolitik 13.02.2011

    Hausgeburten sind gefährlich, alle glauben es zu wissen, haben Sie es schon einmal ausprobiert? Oder anders gefragt, wieviele Hausgeburts- Mütter haben Ihnen erzählt, dass dieses Erlebnis ganz schrecklich war und sie es nie wieder erleben wollen? Kurze Pause zum Nachdenken. Ja, diese Antwort erhalten Sie […]

    Full Story