Hebammeneinkommen Archive

  • Hebammenpolitik blüten wespe

    Hebammenpolitik 21.12.2014

    Wenn ich als Hebamme nach, von IHK und BfHD geprüften und bewilligten, Businessplan ein Einkommen von 22.400 Euro im Jahr als freiberufliche Hebamme in Vollzeitbeschäftigung erwirtschaften kann, so wie mein Rentabilitätsplan es vorgibt, von gesetzgeberischer Seite aber Sozial- und Versicherungsausgaben in Höhe von ca. 15.000 […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik Elfenblume

    Hebammenpolitik 19.10.2013

    An die Bundesregierung und die Verbände der Krankenkassen Menschenwürde ist kein Ehrenamt – Hebammen brauchen höhere Vergütungen http://www.change.org/de/Petitionen/menschenw%C3%BCrde-ist-kein-ehrenamt-hebammen-brauchen-h%C3%B6here-verg%C3%BCtungen?utm_campaign=petition_created&utm_medium=email&utm_source=guides Der Anteil unbefristeter Hebammen- Arbeitsverträge nimmt deutschlandweit ab. Seine Arbeitskraft gewinneffizient zur Rentenvorsorge einzusetzen, scheint unmöglich. Riestern ist für Teilzeit- und Wenigverdiener offensichtlich unrentabel, weil das Resultat […]

    Full Story

  • german flower

    Hebammenpolitik 03.05.2011

    Weiterhin gibt es akuten Handlungsbedarf, denn die freiberufliche Geburtshilfe kippt in der Fläche, zahlreiche geburtshilfliche Belegkliniken und Geburtshäuser schließen, 15-20% der freiberuflichen Hebammen haben bereits aufgegeben. Tendenz weiter steigend! Deshalb möchten wir Sie aktuell auf den 5.Mai 2011, internationaler Hebammenprotesttag, hinweisen. In vielen Großstädten finden […]

    Full Story