Hebammenpolitik 28.12.2014

Wie jedem wachen Menschen im heutigen wie damaligen Neoliberalismus auffällt, stellen vorhandeneHebammenpolitik blauregen Gesundheit, Unversehrtheit, Zufriedenheit, Schmerzlosigkeit, natürliche Körperfunktionen, vorhandene Lebensfreude, Krisenmangel, ein natürliches soziales Umfeld, Demut vor dem Leben, naturverbundenes Dasein oder relative Angstlosigleit miserable globale sowie interne Markt- und Umsatzbedingungen dar. Unter diesen elenden Umständen gäbe es namentlich keine allmächtige globale Finanz- und Vericherungswirtschaft, so wie sie existiert. Wir wurden geprägt, Auffälligkeiten und Pathologien aufzuspüren, unsere Wertemuster auf alles Vorhandene zu übertragen und wenn nötig, mittels Überzeugungsarbeit bis hin zur Nötigung, selbstverständlich geordnet in übersichtlichen, hierarchischen Srukturen, mit Vehemenz anzubringen ? Die” NORM ” scheint das Allheiligtum der Neuzeit, was auch immer sie bezeichnen mag. Wer sie festlegt, legt fest, wer sich unterzuordnen hat, wer dazu gehört, wer Recht oder Unrecht hat. Räusper…es erinnert an Kolonialisierungsstrategien, die wir innergesellschaftlich auf allen Ebenen fördern und fordern. wollen wir das wirklich ? https://www.facebook.com/video.php?v=10152411672581553&set=vb.19668531552&type=2&theater

hebammenpolitik ausrichten

Ja, die Expansions- und Monopolbildungen des globalen und inländischen Marktes, allen voran der Gesundheitmarkt, bezeugen es. Er wird von unserer Akzeptanz, unserem Zutun und unseren Ängsten frankiert, erhält seine Daseinsberechtigung von uns, lebt durch uns. Kritiken und Änderungsvorschläge sind alternativlos. Selbstverständlich müssen wir das akzeptieren, schließlich dürfen wir” die Märkte nicht beunruhigen”. unvergessliche klare Worte unserer Kanzelinhaberin, Sie erinnern sich vielleicht. Ein kollektives Verändern ist damit ausgeschlossen, weil politisch inakzeptabel. Aber der Mittelstand verarmt, viele freie Hebammen geraten auf politischen Beschluss in Not. Die Gesetzgebungen fordern die Ausgabenlast, mitunter von einem Nulleinkommen. Wer sein Freiberuflereinkommen nicht selbst gestalten kann, aber eine gesetzlich fixierte Ausgabenlast zu bewältigen hat, kommt unter die Räder oder in die Insolvenz. Und da schließt sich der Kreis, denn Stress und Überlastung führen gern zu Krankheit, Versehrtheit, Unzufriedenheit, Schmerzhaftigkeit, gestörte Körperfunktionen, schwindende Lebensfreude, Krise, ein gestörtes soziales Umfeld, Agression zum Leben, naturfernes Dasein oder relative Angst…wunderbare globale sowie interne Markt- und Umsatzbedingungen, denn Sie werden alles Nötige und Unnötige zur Lebenserleichterung und Gesundwerdung einkaufen. Und so geht es weiter und weiter, alternativlos…