Hebammenpolitik 12.06.2014

Die Petition 51168 braucht einen Elternbeistand zum Hebammenbeistand. Jaja, schon wieder eine neue Petition, dasHebammenpolitik mohnblume text haben Sie richtig erkannt. Und ja, es ist eine der über zwanzig schon eingereichten Petitionen Deutschlands…Und tatsächlich, die Regierung sah bis vor Kurzem keinen Handlungsbedarf und wartet noch ein bißchen ab. Und ja…manche Probleme lösen sich bei längerem Abwarten manchmal ganz von selbst. Dieses hier offensichtlich binnen vier Jahren nicht. Und ja, sollte sich das Problem ganz von selbst lösen, haben wir hinterher mehr Probleme als vorher. Und ja, die Unzufriedenheit der Bevölkerung wächst exponentiell zur Tatenlosigkeit der Politik. Viele Frauen wünschen sich eine Hebamme zur Geburt, die auch ausreichend Zeit zur Betreuung und Versorgung von Mutter und Kind mitbringt. Manchen Frauen ist das egal, aber viele stört es, sich eine Hebamme unter der Geburt mit vielen Frauen teilen zu müssen und Viele Frauen wollen keine Nummern in großen, unüberschaubaren und unpersönlichen Trakten sein. Schwangerschaft, Geburt, Stillen oder Wochenbett ist ein intimes Geschehen zweier Menschen mit eventueller Unterstützung. Das Spiel “Tür auf- Tür zu ” bzw. Rummel und Tumult wie auf einem Marktplatz, wo jeder was zu sagen hat und überall die Finger hinein steckt, ist das Gegenteil dessen. Zeichnen Sie erfolgreich die Petition “Gesundheitsfachberufe – Sicherstellung der freien Wahl des Geburtsortes sowie einer Geburtsbegleitung im Schlüssel von 1:1 “, wenn Sie sich oder Ihre Lieben kontinulierlich, fachlich kompetent und individuell durch Hebammenhand und Herz betreut sehen wollen. So wird Ihre Mitzeichnung in der Liste der Online-Mitzeichner aufgenommen, siehe: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2014/_03/_25/Petition_51168.nc.$$$.a.u.html Anschließend erscheint Ihre Nummer oder Ihr Name, ganz nach Wunsch in der E- Petition des Deutschen Bundestages. https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2014/_03/_25/Petition_51168.mitzeichnen.danke.$$$.a.u.html Petition 51168 .PDF lesen

Recht rot - Hebammenpolitik