Archive for March, 2014

  • Hebammenpolitik chrysanthemum

    Hebammenpolitik 16.03.2014

    Der Gesundheits- Politik liegen die Hebammen am Herzen und sie redet und verspricht auf Podensten und in Gremien. Wir warten seit langem auf ein tragfähiges Ergebnis und die Eltern und Hebammen sind sich einig. Es ist des Wartens genug …Vier Jahre Experten- Beratung dürften für […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik roter fingerhut (2)

    Hebammenpolitik 14.03.2014

    “…Konkret stellt die Studie anhand von über 90.000 unkomplizierten Geburten aus den Jahren 2005 bis 2009 fest: In den von Hebammen geleiteten außerklinischen Einrichtungen müssen vergleichsweise weniger Medikamente eingesetzt werden (6,6 Prozent gegenüber 19 Prozent in der Klinik). Mehr Mütter und Kinder (+ 0,7 Prozent) […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik mstechapfel blüte blau text (2)

    Hebammenpolitik 13.03.2014

    Dr. Roy Kühne, CDU/CSU ist gegen gefühlsduselige Petitionen, er möchte „bei den Fakten“ bleiben. Dann schaun wir uns die gesetzlich produzierten Fakten einmal genauer an. Auf http://beleghebammenverzeichnis.com/ finden sich 21 freie Hebammen, die von mehr als 210.000 Interessierten gesucht wurden. Hier kommen mehr als 10.000 […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik yellow flower (2)

    Hebammenpolitik 12.03.2014

    Im Namen des Volkes- wir brauchen freie Hebammen zur Schwangerenbetreuung, Geburtsbegleitung und Wochenbettnachsorge, für Schwangerschaftsgymnastikkurse und Rückbildungskurse nach der Geburt, für alle Fragen, als persönliche und telefonische Ansprechpartnerin, im Notfall Tag und Nacht. Wir wollen für uns, unsere Kinder und unsere Familien Hebammen in Deutschland. […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik schwimmender kienappel

    Hebammenpolitik 10.03.2014

    Diese zusammenaddierten Schadenfälle, Schadenshöhen und Prämiensteigerungen potenzieren sich mit dem Gesetzeszwang zur Hebammen- Haftpflicht und den seit Jahren schwindenden Versicherern, dem fehlenden europaweiten Versicherungswettbewerb, welcher die deutschen Hebammen seit 2011 hart trifft und die Preise treibt, zu einem Problem, dass ein subtiles Berufsverbot schafft und […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik blue flower

    Hebammenpolitik 09.03.2014

    Die Begründung der Petentin im Fernsehen war für die Bevölkerung sehr aufschlussreich. Vorsorglich schrieb ich den Fernsehsender an, um zu erfagen, wielange das gelungene video der Öffentlichkeit zur verfügung steht. Die Antwort kam. “….vielen Dank für Ihre Nachricht. Es tut mir sehr leid, dass ich […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik krokus

    Hebammenpolitik 07.03.2014

    Öffentliches Plenum in Düsseldorf Der Landtagsabgeordnete Nordrhein-Westfalens, Josef Neumann, hat alle Hebammen und Unterstützer zu einem öffentlichen Plenum am 19.3.2014 um 15.30 Uhr im Landtag eingeladen. Um vorherige Anmeldung per E-Mail an josef.neumann@landtag.nrw.de oder per Telefon unter 0211/8844561 oder 0202/478255-0 wird gebeten. Wer mit dem […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik taglilie text

    Hebammenpolitik 06.03.2014

    Ärzte sind aufklärungspflichtig, im Schadensfall muss aber der Patient beweisen, dass der Arzt einen Fehler gemacht haben könnte. Nach der neugeregelten Patientenrechtsgesetzgebung wird der Ärztestand offensichtlich geschützt, um angeblich freier arbeiten zu können. Die Borniertheit und Arroganz des Systems ist unglaublich, denn bei freiberuflichen Hebammen […]

    Full Story

  • Hebammenpolitik kuhschellen

    Hebammenpolitik 05.03.2014

    “Was die Inquisition nicht schaffte, das könnte heute dem deutschen »Gesundheitssystem« in Zusammenarbeit mit der Versicherungsbranche gelingen: das Ausrotten weiblicher Kenntnisse und Erfahrungen.”   Quelle: http://www.jungewelt.de/2014/02-28/001.php      

    Full Story

  • Hebammenpolitik pappeln mit weiden

    Hebammenpolitik 04.03.2014

    Könnte frau und man die Demostrationen nicht zusammenlegen und für das Leben und den Erhalt des Lebens, für Neubürger auf Sylt und die Natur, Demokratie, freie Geburtshilfe… demonstrieren. Sie glauben gar nicht, wie voll die Strassen würden, denn irgendein gewichtiger Grund dürfte jedem Staatsbürgen dieses […]

    Full Story