Archive for August, 2011

  • death_bouquet

    Hebammenpolitik 29.08.2011

    In Zuge der ökonomischen, politischen und betriebswirtschaftlichen Gegebenheiten sterben kleinere und mittlere Kreissäle aus, einige halten sich noch tapfer und müssen vom Überschuss anderen Abteilungen gegenfinanziert werden und die verbliebenen Beleghebammen haben so ihre Not. Ein Beispiel aus Brandenburg: Die uckermärkischen Schwangeren haben seit diesem […]

    Full Story

  • lupine purple

    Hebammenpolitik 27.08.2011

    Seit diesem Jahr gibt es in Sachsen keine gültige Privat-Gebührenordnung mehr. Diese wurde von der Regierung in Sachsen aufgehoben mit der Begründung, die Eigenverantwortlichkeit der Hebammen zu stärken. Hebammen können ihre Gebühren vor der Behandlung ohne gesetzliche Vorschrift mit den Frauen frei vereinbaren…. Prinzipiell dürfen […]

    Full Story

  • Durian_thorns

    Hebammenpolitik 25.08.2011

    Wieviele Eltern können sich eine niedergelassene Hebamme zur Geburtsbegleitung finanziell leisten ? Nicht nur die Altersarmut….sondern auch die Elternarmut dürfte unter den geplanten politischen Rahmenbedingungen zunehmen. Ein Beispiel, Zitat: “…zur Abschaffung des Elterngeldes: Der Kollege K., Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion, hat…gesagt, man solle das Elterngeld abschaffen. […]

    Full Story

  • Bouquet of roses

    Hebammenpolitik 22.08.2011

    Aus den USA schrieb eine erfahrene Hebamme, Zitat: “Ich bin Hebamme, mit Examen 1981 von der Uni- Klinik in Karlsruhe. Lebe seit 20 Jahren in den Staaten, verfolge aber die Hebammenpolitik von hier, bitte lasst es nicht dazu kommen die Ärtze alles übernehmen zu lassen. […]

    Full Story

  • bose aster

    Hebammenpolitik 17.08.2011

    In der BRD gibt es mehr Vericherungen für Hebammen “ohne Geburtshilfe”, als “mit Geburtshilfe”. Diese kurze Auflistung von Berufshaftpflichtversicherungen könnte Ihnen beim Vergleich behilflich sein: Berufshaftpflichtversicherungen “ohne Geburtshilfe” in der BRD sind zum Beispiel: Kapital Plus ab ca. 166,60 Euro Nürnberger Versicherung ( mit BfHD- […]

    Full Story

  • greel leaf striped

    Hebammenpolitik 16.08.2011

    Bei Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit sind Hebammen verpflichtet, sich bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege als Mitglied anzumelden. Solange sie einer dem Gesundheitssektor zuzuordnenden freiberuflichen oder selbstständigen Tätigkeit nachgehen, haben sie bei der BGW kein Kündigungsrecht und bleiben Zwangsmitglied, welchem folgerichtig eine Mitgliedsbeitragszahlung folgt. […]

    Full Story

  • Black Flower

    Hebammenpolitik 15.08.2011

    Ja, Deutschland wird, wenn es nach Lobbyisten und lobbyinteressierten Politikern geht, ein freies Land, exakt ausgedrückt… ein hebammen- freies Land. Unsere Mitbürger werden über Presse und Medien mit dem Problem der “freien Hebammen mit Geburtshilfe”  konfrontiert, aber es wird trotz Feststellung des gesellschaftspolitischen Skandals keine […]

    Full Story

  • green birth

    Hebammenpolitik 14.08.2011

    Greenbirth. e.V. ist ein sehr aktiver Verein zur Förderung und Erhaltung der natürlichen Geburtshilfe. Der Besuch ihrer Webseite lohnt allemal und es finden sich viele interessante und vor allem hebammenrelevante Beiträge, siehe: http://www.greenbirth.de/html/0-aktuelles.html http://www.greenbirth.de/6110_hebamme_teil_1.pdf Die intensive Arbeit des Vereins beschränkt sich nicht auf die Informationsbereitstellung, […]

    Full Story

  • Shamrock_leaf

    Hebammenpolitik 13.08.2011

    Die Zulässigkeit einer irischen Hausgeburt wird von Amtswegen geprüft. Die Kosten werden von der HSE übernommen, wenn die Vorraussetzungen- z. B. eine niedrige Risiko- und Komplikationseinstufung- erfüllt sind. Manche Krankenhäuser bieten Hausgeburtsbegleitung durch Hebammen an und viele Leute wollen den Service nutzen, aber es stehen […]

    Full Story

  • Primula_aka

    Hebammenpolitik 12.08.2011

    Von einem Hebammeneinkommen ist ein “echter” Schadensfall nicht zu finanzieren. Aber die hierzulande abgeschlossenen Berufs- Haftpflichtversicherungen für freie “Hebammen mit Geburtshilfe” stellen keine hundertprozentige Absicherung einer kompetenten Hebammentätigkeit dar. Denn die Ausschlusskriterien- Liste wird von Jahr zu Jahr länger und das nach Versicherungsvertragsbedingungen erlaubte, zu […]

    Full Story